Topthema: Achtsamkeit

Achtsamkeit als Schlüsselkompetenz

Die zentrale Bedeutung von Achtsamkeit für das Wohl des Individuums und der Gesellschaft wird heute so deutlich erkannt und formuliert wie noch nie. Im Zukunftsreport 2017, herausgegeben von Matthias Horx, wird Achtsamkeit als "das Schlüsselthema für die mentale Zukunft" bezeichnet. Schon im vorherigen Zukunftsreport 2016 nannte Horx Achtsamkeit den "wichtigstem Trend". Im SPIEGEL (Ausgabe 52/2016) heißt es: "Achtsamkeit - es ist das Wort der Zeit". Das Magazin STERN berichtet in der Ausgabe 34/2017, wie die Welt-Konzerne Google, SAP oder Thyssenkrupp Achtsamkeit in ihren Unternehmen einsetzen.

 

Die Psychosynthese nach dem Kölner Modell arbeitet seit jeher auf der Basis einer achtsamen Bewusstseinshaltung. Harald Reinhardt hat dabei den für das Kölner Modell spezifischen Begriff der "dialogischen Achtsamkeit" geprägt. Er beschreibt, wie erst ein ausreichend achtsames, von fixierenden Vorstellungen befreites Bewusstsein die selbstregulativen und bereichernden Signale der Psyche aufgreifen und umsetzten kann.

Weitere Informationen und Übungen zum Thema Achtsamkeit finden Sie im Download-Bereich auf dieser Website.

 

Quellen: http://www.zukunftsinstitut.de, http://www.psychosynthese.de, STERN vom 17.08.2017, Artikel "Wir atmen ein, wir atmen aus".

 
Wirksamkeitsstudie zur "Dialogischen Achtsamkeit"
Kerem Böge (M.Sc. Psychologie) hat im Rahmen seiner Masterarbeit an der Universität Leiden (NL) die Effektivität der Dialogischen Achtsamkeit in der Psychosynthese nach dem Kölner Modell untersucht.

Die Studie konnte auf beeindruckende Weise bei den Teilnehmern einen signifikanten und anhaltenden Anstieg der Achtsamkeitsfähigkeit, eine Abnahme psychopa-thologischer Symptome und einen eindeutigen Zusammenhang zwischen erhöhter Achtsamkeit einerseits und Abnahme der Symptome andererseits belegen. Die wissenschaftliche Qualität der Studie wurde mit 9,5 von 10 möglichen Punkten bewertet, was bisher die höchste Note darstellt, die je für eine psychologische Arbeit an der Universität Leiden vergeben wurde.

Den englischsprachigen Artikel mir einer ausfürhlichen Darstellung der Studienergebnisse, der in der Fachzeitschrift "The Humanistic Psychologist" veröffentlicht wurde, finden Sie hier.

Eine deutschsprachige Zusammenfassung der Studienergebnisse finden Sie hier.

 

​Quelle: Kerem Böge, Dialogische Achtsamkeit in der Psychosynthese, Faculty of Behavioural and Social Science, Universität Leiden, Niederlande, September 2016

 

Postanschrift:

Alter Dyk 74

48703 Stadtlohn

Praxisadresse:

Schloßstraße 1

48683 Ahaus

Klingeln bei "Mensch trifft Gesundheit"

Anrufen

Tel.: 0176 / 22638804

© 2015-2020 by

Daniel Schwanekamp

 

Impressum

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung