Wir können entscheiden, unsere Aggressivität in konstruktives Handeln umzuwandeln.

(Piero Ferrucci)

Mut zur Wut

Selbstverwirklichung braucht Aggression

Aggression hat einen schlechten Ruf. Häufig werden vor allem die negativen Seiten gesehen wie Gewalt, Streitsucht, Gehässigkeit oder Selbstzerstörung. Dabei ist Aggression im Kern kein Übel, sondern die natürliche und lebensnotwendige Energie, um sich selbst in der Welt zu zeigen und zu behaupten. Die Kraft der Aggression wird vor allem dann destruktiv, wenn sie zu lange zurückgehalten wurde und sich gestaut hat – irgendwann bricht sie unkontrolliert aus oder somatisiert, verursacht also körperliche und psychische Beschwerden. Der Schlüssel zur „Erlösung“ destruktiver Aggression ist ein bewusster, eigenverantwortlicher und sensibler Umgang mit seinen Kräften, so dass zur rechten Zeit das rechte Maß an Selbstbehauptungs-Kraft eingesetzt wird. Der Vortrag zeigt auf, wie dies gelingen kann und wendet sich an jeden, der seine Aggressionsenergie in den Dienst der eigenen Identität stellen will.

 

Termin:

▪ 03.05.2021, 19.30 bis 21.00 Uhr

Ort:

Bildungswerk Raesfeld, Villa Becker, Weseler Straße 32, 46348 Raesfeld

Kosten:

€ 12,00

Postanschrift:

Alter Dyk 74

48703 Stadtlohn

Praxisadresse:

Schloßstraße 1

48683 Ahaus

Klingeln bei "Mensch trifft Gesundheit"

Anrufen

Tel.: 0176 / 22638804

© 2015-2021 by

Daniel Schwanekamp

 

Impressum

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung